FANDOM



Die Lederzwerge sind Spin-Off Charaktere aus dem Spiel Sven XXX. Die homosexuellen Gartenzwerge, die nicht nur die Gartenlevel im dritten Teil der Sven Bømwøllen Serie bevölkern, schafften es im Jahr 2003 in ihr eigenes Online-Spiel mit dem simplen Titel "Lederzwerge" und hatten im August 2005 mit der ebenfalls schlicht als "Lederzwerge" betitelten Spielesammlung ihren bis dato letzten Auftritt.

Offizielle SpielebeschreibungBearbeiten

Unverschämt: Zwergensex im Gartenhaus! Gartenzwerge führen im Allgemeinen ein eher beschauliches Leben. Doch die Lederzwerge haben nur eines im Sinn: ihr LIEBESLEBEN! Sobald sie sich unbeobachtet fühlen, nutzen sie jede sich bietende Situation schamlos aus und geben sich ihren Trieben hin! Verhindern Sie die wollüstigen Aktionen der kleinen Lustmolche mit Ihrer mausgesteuerten Peitsche, um möglichst viele Punkte einzusammeln! Lassen Sie sich durch die frechen Sprüche und den genial animierten Stellungen der Zwerge nicht beirren! Das kostet wertvolle Punkte und kann außerdem böse enden … Zeigen Sie den Wichtelmännern z. B. im Treibhaus oder im Darkroom, wer der Mann im Hause ist und peitschen Sie sich an die Spitze der Highscore-Liste!

Lederzwerge (Online Game)Bearbeiten

Im Grunde spielte sich "Lederzwerge" wie ein Moorhuhn-Shooter. Statt seiner virtuellen Flinte hat man hier allerdings nur eine Peitsche zur Verfügung. Aufgabe war es 90 Sekunden lang die frivolen und ewig liebestollen Lederzwerge davon abzuhalten übereinander herzufallen und der schönsten Nebensache der Welt zu fröhnen. Dazu musste man so schnell wie möglich auf ein bereits eng umschlungenes Paar klicken um diese mittels Peitsche voneinander zu trennen. Je schneller man in den Liebesakt einschreitet desto mehr Punkte bekommt man gutgeschrieben. Peitscht man jedoch einen der vielen herumstehenden und unbeteiligten Zwerge aus werden dem Spieler Punkte abgezogen.

Lederzwerge (Spielesammlung)Bearbeiten

In der Spielesammlung "Lederzwerge" finden sich drei Minispiele:

  • Lederzwerge

Eine, um einen Nachtlevel erweiterte Version des Online Games von 2003

  • Sing-Sing

Eine musikalische Version von Simon Says. Hier trägt ein Chor aus Lederzwergen ein kleines Ständchen vor und der Spieler muss sich die Reihenfolge der Sänger merken und diese durch anklicken der Zwerge wiedergeben.

  • Tanz den Lederzwerg

Hierbei handelt es sich um einen "Dance Dance Revolution"-Klon, bei dem es darum geht die zum Rhythmus synchron eingeblendeten Tasten zu drücken und seine Spielfigur somit weiter tanzen zu lassen. Dieses Spiel kann im lokalen Multiplayer mit einer weiteren Person gespielt werden.

KritikBearbeiten

Die Spielesammlung von 2005 sah sich viel Kritik entgegengestellt. Die enthaltenen Minispiele seien zu simpel und ein­falls­los. Laut diverser Spieletester würden die drei Minispiele zu schnell langweilig um den Kaufpreis von 10 Euro zu rechtfertigen.

TriviaBearbeiten

  • Das Online-Game war bis 2013 online spielbar. Mittlerweile wurde es jedoch abgeschaltet. Die Domain "Lederzwerge.de" steht aktuell zum Verkauf.
  • Die Lederzwerge tauchten nur in Sven XXX und ihren eigenen Spielen auf.
  • Die Spielesammlung wurde von der USK ab 16 Jahren freigegeben. Damit hat dieses Spiel die höchste USK Freigabe aller von der phenomedia entwickelten Spiele.
  • Die "Lederzwerge" Spielesammlung wurde nie in der Spielesektion auf der offiziellen phenomedia-Webseite gelistet. Es existierten auch keine offiziellen Pressemitteilungen zum Release oder sonstige Werbemaßnahmen. Die einzige Webseite die auf die Lederzwerge-Spiele verwiesen waren sven-kommt.de (auch hier werden die Lederzwerge mittlerweile nicht mehr erwähnt) und die mittlerweile abgeschaltete Webseite lederzwerge.de.
  • Der "Lederzwerge Deluxe XXL-Version" genannten Vollversion lagen Desktopmotive und Bildschirmschoner bei.
  • Der Spieletitel "Sing-Sing" spielt auf das gleichnamige amerikanische Gefängnis an.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.