Der Boss Screen aus Moorhuhn 3

Der Boss Screen wurde damals in den Spielen Moorhuhn 2  und Moorhuhn 3 als Bonus eingefügt.

Sinn des Screens[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zu Anfangszeiten des Moorhuhn Boom wurde das Spiel vermehrt in Büros gespielt. Der Screen kann mit dem betätigen der "B"-Taste auf der Tastatur ausgelöst werden, dann pausiert das gesamte Spiel und der Boss glaubt man würde gerade mit Word arbeiten. Da der Boss sich meist nicht auf den Monitor konzentriert entgehen ihm die beabsichtigten Veränderungen im Word, die bei längerem betrachten aber auffallen. Durch ein erneutes drücken der Boss Taste konnte das Spiel an der pausierten Stelle weitergespielt werden ohne das Spiel beendet zu haben. Durch das vermehrte spielen in Büros stellte das Moorhuhn damals sogar eine Bedrohung für die Betriebswirtschaft dar. Um das Moorhuhnspielen in Büros zu unterbieten wurde ein Moorhuhn-Blocker entwickelt der bei der Installation das Spielen des Moorhuhn Spiels unterbat.

Trivia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Boss Screen aus Sven Bømwøllen

  • In Moorhuhn 2 wird der Mauszeiger im Boss Screen sogar als Schreibezeiger dargestellt.
  • Es gab auch andere nützliche Hilfen um beim Spielen unentdeckt zu bleiben. Wie zum Beispiel ein Tool, das das Spiel stumm stellt aber alle anderen Geräusche des PC's ertönen lässt.
  • In dem Spiel Sven Bømwøllen wurde ebenfalls ein Boss Screen eingebaut. Dieser hatte sogar ein Textfeld.

Siehe auch:[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.